Philosophie



Musik in der Heilkunst

 

Seit dem Jahre 2010 beschäftige ich mich intensiver mit dem Gesang. Seitdem haben schon viele Pferde von mir etwas vorgesungen bekommen. Dabei habe ich festgestellt, dass als erstes ich selber mich aus der Hektik des Alltags zurücknehme und mich auf den Patienten und die Musik konzentriere.

Gleichzeitig hören viele Pferde und auch deren Besitzer/innen interessiert zu und können sich entspannen. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass viele Pferde gerne ruhige getragene Melodien mögen. Im Rahmen meines Gesangsunterrichtes beschäftige ich mich mit der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Da ich meine Arbeit damit verbinden möchte, habe ich, die vom Papageno gesungenen Lieder „Der Vogelfänger“ in „Der Pferdezahnarzt“ und „Ein Mädchen oder Weibchen“ in „Ein Reittier schön und wohlgesund“ umgeschrieben.

Die folgenden Videos von der Praxiseinweihungsfeier sind leider von mäßiger Qualität, geben dennoch eine kleine Kostprobe für sie.

 

Praxis:

 

„Praxis“ (eine musikalische Vorstellung)

 

Musik:

 

„Der Pferdezahnarzt“ (nach der Melodie vom „Vogelfänger“)

 

„Ein Reittier schön und wohlgesund“ (Musik aus der Zauberflöte “Ein Mädchen oder Weibchen“)

 

Tanz:

 

Zahnarzt Tanz  – Weil der Stadt – Trommelei Festival

 

Vorträge:

 

Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Einmal im Jahr – alles rund um die Pferdezähne“ am 11.11.2011.